zurück zur Startseite

Evangelische
Kirche
Georgenhausen
und Zeilhard

von Claudia Kühnle   


Gottes Bodenpersonal ist schlecht !?

"Das soll Kirche sein? Da merkt man aber wenig von! Die verhalten sich keinen Deut anders als die, die nichts mit Kirche zu tun haben!!"
So - oder ähnlich ist es oft zu hören, wenn von den Zuständen in unserer Kirche die Rede ist.

Ja! Ich glaube, das stimmt!
Menschen, die bei "Kirchens" mittun, sind Menschen mit Stärken und Schwächen, mit Vorlieben und Abneigungen, mit Talenten und Unzulänglichkeiten, mit positiven, aber auch negativen Erlebnissen, die sie in ihrem "Lebensrucksack" mitschleppen. Diese Menschen sind Menschen wie alle anderen auch und reagieren meist auch genauso. Sie sind nicht immer freundlich, nicht immer bereit zuzuhören, nicht immer objektiv, nicht immer eindeutig und manchmal wenig liebenswert. Sie sind wahrlich keine Heiligen!!! Christen sind keine Menschen, die das Patent zum fehlerfreien, Gott gefälligen Leben in sich tragen.

Gottes Bodenpersonal ist schlecht!?
Nein! Ich glaube, das stimmt nicht!
Christen sind Menschen, die wissen, dass sie so leben sollten, wie Christus gelebt hat. Und die darum auch sehr wohl ihre Fehler, Schwächen und Unzulänglichkeiten wahrnehmen. Christen sind keine besseren Menschen. Aber sie gehen mit ihrer Schuld anders um. Sie wissen, dass sie ihr Leben aus eigener Kraft und eigener Stärke nicht meistern können. Sie brauchen die Vergebung Gottes, um einen Neuanfang zu wagen. Sie finden sich nicht einfach mit ihrem Versagen ab und zeigen auf die, die noch schlimmer sind. Sie versuchen immer wieder, dem christlichen Anspruch näher zu kommen, aber in der Gewissheit, dass Gott jeden Menschen liebt wie er ist - auch mit seinen Schwächen und Fehlern. Ist es nicht ungeheuer tröstlich, dass Gott sich mit so einem "stinknormalen" Bodenpersonal abgibt???

Sylvia Seyerle

Christen sind keine besseren Menschen - aber besser dran!

Übrigens, auch Pfarrer sind ganz normale Menschen wie du und ich! Das sind keine Vorzeige-Christen von Berufs wegen. Alle Christen haben gleichermaßen den Auftrag, in die Fußstapfen Jesu zu treten und das Christentum in die Welt zu tragen. Pfarrersleute sind echte Durchschnittsmenschen, nicht besser oder schlechter als andere! Es gibt in der Frömmigkeit und in der Wertigkeit der Menschen keine Rangfolge. Deshalb sind die Pfarrersleute auch nicht die Hirten und die Gemeinde die Schafe. In unserer Kirche sind die Pfarrer auch Schafe, sie haben nur manchmal mehr Zeit, sich mit dem Gras, das sie fressen, auseinander zu setzen...
Fazit: Pfarrer sind, Gott sei Dank, auch nur "stinknormales" Bodenpersonal

Pfarrerin Claudia Kühnle

Aktuelles

Gottesdienste

7. April 10 Uhr
Joachim Kühnle mit Abendmahl
14. April 10 Uhr
Taufgottesdienst (Joachim Kühnle), musikalisch begleitet v. Kinderchor & Kirchenchor
18. April 19 Uhr
Andacht im Gemeindehaus mit anschließendem Beisammensein (Claudia Kühnle)
19. April 15 Uhr
Andacht zur Todesstunde Jesu mit Musik der leiseren Art und Lesungen (Claudia Kühnle)

Gemeinde im Gespräch

Dienstag,
9. April 20.15 Uhr

Hausärztliche Versorgung in Georgenhausen-Zeilhard – wie geht es weiter an unserem Ort?
Diskussion mit
Diskussion mit Dr. Ulrich Bijok und weiteren Personen (siehe Termine)

Mittagstisch

Donnerstag, 11. April 12.30 Uhr

Evangelische Frauen

Montag, 8. April 14.30 Uhr,
im Wechsel mit:

Frauenkreis

montags 15 Uhr

Geschichtsverein

Freitag, 6. April
19 Uhr

Chöre

Kirchenchor:
dienstags 18.30 Uhr
(nicht in den Ferien)

Kinderchor:
montags,
1.-2. Klasse: 17 Uhr
3.-5. Kl. 17.45 Uhr
(nicht in den Ferien)

nach oben                   zurück zur Startseite